Jette Janssen lebt als Schriftstellerin mit ihrer Familie im südlichen Ostfriesland. Sie schreibt mit großer Leidenschaft Kriminalromane. Die Ideen zu ihren Geschichten entwickeln sich bei ausgedehnten Radtouren durch die geheimnisvollen Fehnlandschaften entlang der Deiche und Kanäle. Oft fährt sie an die Küstenorte wie Neuharlingersiel, Bensersiel und Greetsiel, um die raue Nordseeluft einatmen zu können, ohne die sie sich ein Leben kaum mehr vorstellen kann.

 

In der Reihe “Maxim Henndorf ermittelt” ist bisher erschienen:

Teil 2: Stille auf dem Fehn (2019)

Ostfrieslandkrimi Stille auf dem Fehn

Am idyllischen Idasee in Ostfriesland wird eine Joggerin ermordet. Die Polizei sucht zunächst im Umfeld des Opfers nach dem Täter. Als aber in Idafehn eine weitere junge Frau getötet wird, ist es aus mit der friesischen Beschaulichkeit: Der Leeraner Hauptkommissar Ole Freerichs muss von einem Serientäter ausgehen. Da es augenscheinlich keine Verbindung zwischen den Opfern gibt, wird der Psychologe Maxim Henndorf als Profiler eingesetzt. An den Tatorten spürt er die verzweifelte Wut des Täters, ahnt, dass eine grausame Eskalation bevorsteht, doch seine Hinweise laufen ins Leere. Nichts scheint zusammenzupassen, es gibt keine Spuren, keine Zeugen. Und dann kommt es zu einem dritten Mordanschlag, diesmal am Gulfhaus in Ostrhauderfehn. Das Opfer wird in letzter Sekunde gerettet - doch es ist klar, dass der Täter völlig außer Kontrolle gerät. Sie stellen ihm eine Falle, aber dann droht alles aus dem Ruder zu laufen …

Der Ostfrieslandkrimi ist als Taschenbuch und E-Book erhältlich bei den bekannten Anbietern wie:

Amazon – Hier klicken

Thalia – Hier klicken

Weltbild – Hier klicken

 

Teil 1: Schwarze Stille (2018)

Schwarze Stille Ostfrieslandkrimi Cover

Der Ostfrieslandkrimi ist als Taschenbuch und E-Book erhältlich bei den bekannten Anbietern wie:

Amazon – Hier klicken

Weltbild – Hier klicken

Thalia – Hier klicken

 

Maxim Henndorf – ein Psychologe als Ermittler:

Der Psychologe Maxim Henndorf ist der Liebe wegen von Hannover nach Leer, in die schönste Stadt Ostfrieslands, gezogen. Er wohnt und arbeitet mitten in der Altstadt in einem alten Kapitänshaus. Leider ist seine Frau Imke auf tragische Weise während einer Operation gestorben und Maxim trauert auch nach fast zwei Jahren noch um sie. Er ist ein ruhiger, sachlicher Mann, der feinfühlig und zuverlässig seinen Patienten beisteht. Er selbst ist eher ein Einzelgänger und joggt täglich viele rastlose Kilometer. Seine Sehnsucht gilt der Nordsee, die er seit Imkes Tod nicht mehr gesehen hat, da an den ostfriesischen Sielen ihre Liebe einmal begann.

Er lebt zwar allein, aber sein fürsorglicher Schwiegervater, Ubbo Niersen, steht ihm zur Seite, auch wenn Maxim das gar nicht möchte. Zwei lebenslustige Frauen, Biggi und Helga, finden im Laufe von “Schwarze Stille” als Freundinnen zu ihm (obwohl sie ihm immer wieder gehörig auf die Nerven gehen) und auch der Hauptkommissar Ole Freerichs wird im Laufe der Geschichten zu einem treuen Freund werden.

Ob Maxim jemals eine neue Gefährtin an seiner Seite findet und damit auch die Liebe neu entdeckt, bleibt zu hoffen.

Kriminalfälle scheint er magnetisch anzuziehen, obwohl er sich selbst zu gern aus all dem heraushalten würde. Seine beruflichen Erfahrungen helfen ihm, menschliche Hintergründe zu verstehen, das ihn zu einem wertvollen Unterstützer der örtlichen Polizei werden lässt.

Maxim Henndorf –  ein zurückhaltender Mann, der seine verstorbene Frau sehr vermisst und nicht immer nett zu allen Menschen ist. Er läuft wie ein Wahnsinniger meist durch das nächtliche Leer, als könnte er auf diese Weise seiner Trauer davonlaufen.